CVJM ruft zu Spenden für seine Einrichtungen auf

Der CVJM-Gesamtverband ruft zu Solidarität auf und bittet um Spenden für örtliche CVJM-Einrichtungen, die von der Flutkatastrophe betroffen sind. Insbesondere CVJM in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Bayern und Norddeutschland sowie Einrichtungen des Christlichen Jugenddorfwerk sind von Flutschäden betroffen und brauchen Hilfe.

„Die örtlichen CVJM leisten einen wichtigen und zentralen Beitrag in der Kinder- und Jugendarbeit vor Ort und sind für viele junge Menschen ein wichtiger Zufluchts- und Wohlfühlort. Häufig arbeiten sie mit sehr begrenzten Mitteln“, so Dr. Roland Werner, Generalsekretär des CVJM-Gesamtverbandes. Der Gesamtverband hat daher ein Sonderspendenkonto eingerichtet und bittet alle Freunde und Unterstützer sowie nicht betroffene CVJM- Ortsvereine, Kreis- und Landesverbände um Spenden. „Gemeinsam möchten wir ein wichtiges Zeichen der Unterstützung und Solidarität setzen und den betroffenen Menschen und Vereinen schnell und unbürokratisch helfen“, erklärt Roland Werner.

CVJM-Gesamtverband in Deutschland e.V.
Konto: 221
Evangelische Kreditgenossenschaft EKK
BLZ: 520 604 10

Ansprechpartnerin: Maren Kockskämper, Leiterin Kommunikation, Telefon 0561/3087-242, kockskaemper@cvjm.de

[MD]

Zurück