Help und @fire leisten Hochwasserhilfe an der Elbe

@fire im Einsatz in Lüchow-Dannenberg flutspende
@fire im Einsatz in Lüchow-Dannenberg

Mit seiner langjährigen Partnerorganisation @fire hilft Help bei der Bekämpfung der Fluten am Damm in Lüchow-Dannenberg in Niedersachsen. Die erfahrenen Katastrophenhelfer sind seit Tagen vor Ort und unterstützen die lokalen Einsatzkräfte bei der Deichsicherung in Lüchow mit der Auffüllung von Sandsäcken.

Obwohl @fire eigentlich für die Waldbrandbekämpfung sowie Rettung Verschütteter nach Erdbeben im Ausland spezialisiert ist und viele Helfer bereits bei ihren Feuerwehren im Einsatz stehen, haben sich 30 Mitglieder bereit erklärt, das Technische Hilfswerk (THW) in Lüchow-Dannenberg zu unterstützen. Das @fire-Team hat bisher ca. 22.000 Sandsäcke gefüllt und ist weiter im Einsatz.

Aufgrund der zerstörenden Ausmaße der Jahrhundertflut wird Help e.V. sich für Menschen, Vereine und soziale Einrichtungen einsetzen, die besonders hilfsbedürftig sind. Help unterstützt als Bündnispartner von Aktion Deutschland Hilft den Hilfseinsatz in den Flutgebieten.

Ein Ausbau der Hilfe in der Elbregion wird anvisiert. Help wird auch beim Wiederaufbau und bei der Behebung der Flutschäden in Deutschland mitarbeiten. Derzeit werden Projekte für besonders flutgeschädigte soziale Einrichtungen in Bayern ausgelotet.Für die Hilfe in den Hochwassergebieten sind Help und @fire dringend auf Spenden angewiesen:


Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.
Konto: 2 4000 3000
Commerzbank Köln
BLZ: 370 800 40

Ansprechpartner: Raphael Göpel, Telefon 0228/9152930, goepel@help-ev.de


@fire – Internationaler Katastrophenschutz Deutschland e.V.
Konto: 40 50 60
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ: 370 205 00

Ansprechpartner: Simon Friz, Telefon 0228/30413712, s.friz@at-fire.de

Zurück