Interhelp startet ersten Hilfskonvoi nach Magdeburg

Foto: Interhelp

Die Fluthilfe aus dem Weserbergland rollt nach Sachsen-Anhalt – ein Interhelp-Konvoi ist am Montagmorgen gestartet. An Bord der Lastwagen, Transporter und Anhänger befinden sich mehrere Tonnen Hilfsgüter, die innerhalb von nur vier Tagen von Mitgliedern der von dem Bückeburger Unternehmer Wolfgang König gegründeten Facebook-Gruppe „Hochwasserhilfe für Sachsen-Anhalt“ gesammelt worden waren. Wert der Sachspenden laut Mitinitiator Karsten Ewert: 100.000 Euro. Eine Welle der Hilfsbereitschaft schwappt seit Tagen durch Hameln-Pyrmont und Schaumburg. In den fünf Sammelstellen türmten sich rasch Spendenberge auf. „Wir haben in Hameln einiges von Hartz-IV-Empfängern bekommen. Das hat mich tief berührt. Es waren Menschen, die selbst nicht viel haben, aber gerne geben“, erzählt Andreas Wißmann von Impuls, der die hiesige Sammelstelle betreut hat.

In den Hochwasser-Gebieten würden die Spenden nach wie vor dringend gebraucht und deshalb schon sehnsüchtig erwartet. „Der Katastrophenstab in Magdeburg hat uns gesagt, es fehle an allem. Wir sind an die Sammelstelle der Gemeinnützigen Gesellschaft für Ausbildung und Beschäftigung, kurz AQB, verwiesen worden“, erzählt König. Am frühen Montagnachmittag ist der Hilfskonvoi aus dem Weserbergland in Magdeburg-Sudenburg entladen worden. „Es ist schön zu sehen, wie Facebook-Aktivisten, Ehrenamtliche von Interhelp und der Feuerwehr an einem Strang ziehen und sich gemeinsam für Menschen in Not einsetzen“, sagt Interhelp-Vorsitzender Ulrich Behmann. Erst in der vorvergangenen Woche hatte Interhelp mihilfe der Facebook-Gruppe „Zusammen für Niedersachsen“, der Gemeinde Emmerthal, der Feuerwehr Kirchohsen, des THW Hameln, des Abbruchunternehmens Otto und der Spedition Hausmann einen großen Sandsack-Transport organisiert. Interhelp-Vorstandsmitglied Alexander zu Schaumburg-Lippe meint: „Ich ziehe meinen Hut vor der Arbeit der freiwilligen Helfer. Diese Hilfsaktionen sind Beispiele für vorbildliches ehrenamtliches Engagement.“ Interhelp ruft zu Spenden für Flutopfer auf.


Interhelp e.V.
Konto: 700 700 000
Volksbank Hameln-Stadthagen
BLZ: 254 621 60
Betreff: Flutspenden

Ansprechpartner: Ulrich Behrmann, Telefon 05151/53332, UBehmann@aol.com

Zurück