Sachsen

Aktuelle Spendenprojekte aus Sachsen

Traditionsreiches Dresdner Elbhangfest gerettet.

Das traditionsreiche Elbhangfest ist durch das Hochwasser in eine finanzielle Schieflage geraten. 30.000 Euro fehlten am Ende in der Kasse. Dank eines Spendenaufrufs in den Medien, konnte ein Großteil des Defizits aufgefangen werden.

Weiterlesen …

Kleinkunstbühne Q24 in Pirna bittet um Hilfe

Die Kleinkunstbühne Q24 in Pirna konnte zwar rechtzeitig ihr Mobiliar vor den Wassermassen retten, das Gebäude selbst wurde aber stark in Mitleidenschaft gezogen. Für den Wiederaufbau bittet der Verein nun um Spenden.

Weiterlesen …

Kindervereinigung Chemnitz spendet Ferien

Die Kindervereinigung Chemnitz e.V. sammelt Spenden, um auch Kindern aus Familien mit geringem Einkommen Ferienfahrten zu ermöglichen. Das Programm wird jetzt auf Kinder hochwassergeschädigter Familien ausgeweitet.

Weiterlesen …

DLRG Pirna bittet um Spenden für geflutetes Vereinsheim

Während der DLRG Pirna noch im Fluteinsatz war, wurde sein eignes Vereinsheim in der Klosterstraße in Pirna überschwemmt. Um den Schaden zu bewältigen, bitten die Retter nun selbst um Hilfe.

Weiterlesen …

Kinderspielplatz nach der Flut

Kinderspielplatz in den Fluten der Elbe verschwunden

Der Kinderspielplatz der Stadt Königstein ist in den Fluten der Elbe verschwunden. Von den hölzernen Aufbauten hat gerade noch eine fest einbetonierte Schaukelente überlebt. Für den Wiederaufbau wird um Spenden gebeten.

Weiterlesen …

Spenden für Hochwasserprävention in Flöha

Auch 2013 ist die Wohnanlage des Volksolidarität in Flöha wieder vom Hochwasser betroffen. Um die Schäden künftig geringer zu halten, sollen Spendenmittel in Präventionsmaßnahmen fließen.

Weiterlesen …

Seniorenwohnanlage in Bad Schandau stark geschädigt

Die Seniorenwohnanlage der Wohlfahrtsorganisation "Volkssolidarität e.V." in Bad Schandau wurde durch das Elbehochwasser stark geschädigt. 

Weiterlesen …

Wiederaufbau Jugend- und Kulturarbeit in Grimma

Der Förderverein für Jugendkultur und Zwischenmenschlichkeit e.V. ruft zu Spenden für die Jugendarbeit in Grimma auf und will beim Wiederaufbau unterstützen.

Weiterlesen …

Flutspenden für Vereine und Initiativen

arche noVa, Kulturbüro Dresden und Projektschmiede wollen Flutspenden an Kindergärten, Schulen, Vereine und andere gemeinnützige Organisationen und Initiativen in Sachsen und angrenzenden Regionen weitergeben.

Weiterlesen …

Kita Elbspatzen in Bad Schandau unter Wasser

Die Johanniter Kindertagesstätte „Elbspatzen“ braucht Hilfe für den Neuanfang. Durch die Elbe wurden Keller und Erdgeschoss geflutet. Auch die Turnhalle und die Außenanlagen sind betroffen. Es wird um Spenden gebeten.

Weiterlesen …

Kindergarten der Kinderarche Radebeul bittet um Hilfe

Die Kinderarche Sachsen unterhält viele Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Darunter auch das Ökumenische Kinderhaus in Radebeul, das überschemmt wurde und nun Hilfe benötigt.

Weiterlesen …

Kindervereinigung Dresden spendet Ferien

Die Kindervereinigung Dresden e.V. sammelt Spenden, um auch Kindern aus Familien mit geringem Einkommen Ferienfreizeit zu ermöglichen. Das Programm wird jetzt auf Kinder hochwassergeschädigter Familien ausgeweitet.

Weiterlesen …

Kinderarche Sachsen braucht Hilfe in Crimmitschau

Die Kinderarche Sachsen unterhält viele Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Darunter auch die Kindertagesstätte „Kinderoase“ in Crimmitschau, die überschwemmt wurde und nun Hilfe benötigt.

Weiterlesen …

Paritätischer Wohlfahrtsverband kritisiert Sachsens Flutmittelvergabe

Wie schon 2002 plant der Freistaat Sachsen keine staatlichen Fluthilfegelder an gemeinnützige Vereine und soziale Einrichtungen zu geben. Der Paritätische Wohlfahrtsverband Sachsen kritisiert diese Ungleichbehandlung.

Weiterlesen …

THW Föderverein führt Fluthilfezentrum Sachsen

Das Fluthilfezentrum Sachsen steht nun unter der Trägerschaft des Technischen Hilfwerkes Förderverein Dresden e.V. Somit ist die gewissenhafte und transparente Verwaltung aller eingehenden Sach- und Geldspenden gesichert.

Weiterlesen …

Arbeiterwohlfahrt Sachsen unterstützt Flutopfer

Die Arbeiterwohlfahrt Sachsen hat zu Spenden für von der Flut Betroffene aufgerufen und leistet ihnen Beistand. Auch sächsische Einrichtungen des Wohlfahtrsverbandes sind von der Flut betroffen.

Weiterlesen …

Colditzer Kita bittet um Spenden

In der Colditzer Kindertagesstätte „Sankt Martin“ stand das Wasser der Mulde 1,50 Meter hoch im Erdgeschoss. Der Schlamm wurde bereits heraus geschaufelt. „Hier und auch in unserer Wohnstätte ‚Haus an der Brücke‘ müssen wir ebenfalls den Fußboden erneuern”, so der Technische Leiter Frank Buchmann. 

Weiterlesen …

Große Schäden in Grimmaer Diakonie-Einrichtungen

Die Pegel sind gesunken und in den Innenstädten werden die Flutschäden sichtbar. In Grimma sind die beiden Diakonie-Einrichtungen unmittelbar im Zentrum schwer betroffen. Im Diakonie-Laden „Der Ratgeber” stand das Wasser ca. 1,60 Meter hoch. „Hier war totale Verwüstung”, beschreibt Corinna Franke, Koordinatorin der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe / Freiwilligenzentrale den Eindruck von ihrer ersten Begehung nach der Flut.

Weiterlesen …

Heilsarmee in Leipzig und Grimma im Einsatz

Auch die Heilsarmee in Leipzig ist unterwegs und unterstützt die Opfer und die Hilfskräfte beim Einsatz, indem sie für Getränke und Mahlzeiten sorgt. Für weitere Hilfsmaßnahmen wurde ein Spendenkonto eingerichtet.

Weiterlesen …

Dresdner Grundschule muss Fußboden erneuern

Nach dem sich die Elbe wieder ins Flussbett zurückgezogen hat, begannen die Mitarbeiter und Schüler mit dem Aufräumen an der 65. Grundschule „Am Waldpark Kleinzschachwitz“, einem Ortsteil von Dresden. Auch wenn im Schulgebäude noch kein Strom floss, kein Telefon klingelte und das Netz nicht funktionierte, begann am 11. Juni, wieder der Unterricht. Doch für die Kreativräume und die Bibliothek wird Hilfe benötigt.

Weiterlesen …

DRK übernimmt zentrales Management für Flutspenden

Das DRK in Sachsen übernimmt, wie schon im Jahr 2002 und 2010, das Spendenmanagement für den gesamten Freistaat. Zentrales Instrument der Spendenvergabe ist die online Spendendatenbank PHOENIX 2.1.

Weiterlesen …

Heilsarmee hilft Opfern und Hilfskräften

Auch die Heilsarmee in Dresden ist unterwegs und unterstützt die Opfer und die Hilfskräfte beim Einsatz, indem sie für Getränke und Mahlzeiten sorgt. Für weitere Hilfsmaßnahmen wurde ein Spendenkonto eingerichtet.

Weiterlesen …

Dresdens Nachwuchskicker sammeln Spenden für überflutete Sportanlagen

Der in diesem Jahr gegründete Förderverein für Nachwuchsfußball, FV Jägerpark, organisiert am 23. Juni ein Street-Soccer-Benefizturnier für alle F-Jugend-Mannschaften der Dresdner Vereine, deren Sportanlagen ganz oder teilweise durch die Flut beschädigt wurden und sammelt Spenden.

Weiterlesen …

Püchauer Kulturvereine stemmen sich gegen die Flut

Der Ortsteil Püchau, nordöstlich von Machern gelegen, wurde durch einen Deichbruch komplett überschwemmt. Eine Spendenaktion wird vom KulturRäume Püchau e.V. organisiert. Auch andere Vereine sind betroffen.

Weiterlesen …

Bennewitz sammelt für Flutopfer

Eigentlich müsste Bennewitz aufatmen. Aus den Erfahrungen von 2002 hatte man die richtigen Schlüsse für den Hochwasserschutz gezogen. Trotzdem sind wieder Anwohner betroffen, denn das Wasser fand seinen Weg.

Weiterlesen …

Verwüstetes Vereinsheim in Rochlitz

Der Verein für Ausdauersport in Rochlitz beklagt die Verwüstung seines Vereinsheims. Mit Hilfe vieler ehrenamtlicher Helfer wurde das Vereinshaus geräumt, muß nun aber komplett renoviert werden.

Weiterlesen …

Mit Pullover in die Annenschule Chemnitz

Durch die Hilfe von vielen freiwilligen Helfern und Mitarbeitern kann am 10.Juni der Unterricht der Annenschule Chemnitz wieder beginnen. Dabei wird die Feuchtigkeit aus dem Keller aber noch für "frische" Lernathmosphäre sorgen.

Weiterlesen …

Kuratorium Altstadt will Sanierung Pirnas fördern

Das Kuratorium Altstadt Pirna will durch einen Spendenfonds Beihilfen für vorbildliche denkmalpflegerische Leistungen bereitstellen und so die Sanierung Pirnas nach dem Hochwasser unterstützen.

Weiterlesen …

Döbelner Lionsclub richtet Spendenkonto ein

Während in Döbeln noch Fluhelfer Schlange stehen, hat der Lionsclub Döbeln zur Unterstützung Döbelner Flutopfer ein Spendenkonto und eine Hotline für Spender und Betroffene eingerichtet.

Weiterlesen …

Leipziger Kinderstiftung hilft Flutopfern

Nach dem Hochwasser in der mitteldeutschen Region möchte die Leipziger Kinderstiftung mit den betroffenen Menschen Solidarität zeigen und Bedürftigen schnell und unkompliziert helfen. Geldspenden sollen helfen.

Weiterlesen …

Sozialer Reitverein braucht Soforthilfe

Der Verein „Integratives und Behindertengerechtes Reiten“ e.V. aus Dresden hatte sein Domizil direkt unterhalb des berühmten Blauen Wunders in Dresden und ging im Hochwasser komplett unter. Spenden werden dringend benötigt.

Weiterlesen …

arche noVa hilft mit Technik und Know-how in Dresden

Mit einem Katastropheneinsatz vor der eigenen Haustür hat sich die Dresdner Organisation „arche noVa – Initiative für Menschen in Not“ e.V. den Rettungskräften an der Elbe angeschlossen. Um möglichst vielen Betroffenen helfen zu können, ruft arche noVa zu Spenden auf.

Weiterlesen …

Döbeln: Video zeigt bedrückende Flut-Stimmung

Ein privates Video aus Döbeln zeigt die Stimmung während der Flut. „Döbeln ist zu kurz gekommen in den Nachrrichten, was schade ist. Doch will ich hiermit jedem zeigen, dass es auch Döbeln erneut hart getroffen hat. Ein riesen Dank allen Helfern, der Polizei, den Feuerwehren und der Bundeswehr für ihre Hilfe“, schreibt die Autorin Cindy Wende. Hier gehts zum Film.

Weiterlesen …

Kinder und Jugendring Sachsen sammelt für hochwassergeschädigte Einrichtungen

Spendenaufruf Kinder und Jugendring Sachsen

Der Kinder- und Jugendring Sachsen ruft zu Spenden für sächsische Kinder- und Jugendeinrichtungen auf, die durch die Hochwasserkatastrophe 2013 in Not geraten sind. Der Organisation gehören fast alle sächsischen Jugendverbände und Jugendringe in Kommunen an.

Weiterlesen …

Bürgerstiftung Dresden wiederholt Hilfe von 2002

Die Dresdner Bürgerstiftung hat aus den Erträgen ihres Stiftungsfonds „Katastrophenhilfe“ 8.500 Euro zur Verfügung gestellt. Um weitere Spenden in den Fond wird gebeten und ein Spendenkonto eingerichtet.

Weiterlesen …

Leipziger Stadtfest wird Spendenfest

Das Leipziger Stadtfest am Wochenende findet statt. Ein Teil des Erlöses kommt den Hochwasseropfern zugute. Bei verschiedenen Aktionen werden Spenden gesammelt, so auch beim Leipziger Nachtlauf.

Weiterlesen …

Pirna erwartet das große Aufräumen

In Pirna hat sich seit dem Jahrhunderthochwasser 2002 viel getan. Das Tor zur Sächsischen Schweiz ist zu einem echten Touristenmagneten geworden. Derzeit ist davon kaum mehr etwas zu sehen. Die Innenstadt ist so gut wie vollständig überflutet. Die Pegelstände gleichen denen von vor elf Jahren. Nach dem Juni-Hochwasser 2013 beginnt nun wieder alles von vorn.

Weiterlesen …

Scheitel in Schöna erreicht

Der Elbepegel hat in den heutigen Morgenstunden in Schöna seinen Höchststand erreicht. Er wird aktuellen Prognosen zufolge nur langsam fallen. Nach wie vor gibt es Stromabschaltungen in den überschwemmten Bereichen. Der Bahnverkehr ist komplett eingestellt. Der Krisenstab plant auch schon die Aufräumarbeiten.

Weiterlesen …

Meißens Altstadt nur per Boot passierbar

In Meißen musste alles schnell gehen. Der Pegel der Elbe stieg schnell an und steigt noch immer. Viele Bewohner mussten gestern per Schlauchboot aus ihren Wohnungen evakuiert werden. Die Boote der DLRG-Retter sind im Dauereinsatz.

Weiterlesen …

Großreinemachen in Grimma

In Grimma stand die braune Brühe bis in die zweite Etage. Nachdem das Wasser nun zurückgegangen ist, wird das Ausmaß der Schäden sichtbar. Viele Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Sie kehren nun zurück und müssen ganz von vorn beginnen.

Weiterlesen …

Leipzig Land kehrt zurück

In der Stadt Leipzig ist die Lage unter Kontrolle. Im Landkreis warten derzeit 4.400 Menschen darauf, in ihre Häuser zurück zu kehren. Jedoch müssen vorher die Gebäude, die geflutet waren, bautechnisch und hygienisch untersucht werden. Außerdem gibt es in den betroffenen Gebieten häufig noch keinen Strom.

Weiterlesen …

Erste Hochwasser-Bilanz für Chemnitz

Täglich kommen neue Folgen des Hochwassers vom Wochenende ans Licht: Nach einer ersten Zwischenbilanz geht die Stadtverwaltung von Schäden in einer Höhe von bisher rund sechs Millionen Euro aus, so berichtet die Chemnitzer Freie Presse.

Weiterlesen …

Aufräumen im Landkreis Zwickau

Im Kreis Zwickau haben die Menschen mit dem Aufräumen begonnen. In den Städten Wilkau-Haßlau, Werdau und Crimmitschau und in vielen kleineren Orten laufen die Pumpen und Notstromaggregate auf Hochtouren. Helfer beseitigen den Schlamm. 

Weiterlesen …

Informationen zur Hochwasser-Situation

Pegelstände:
www.pegelonline.wsv.de/gast/start

Hochwasserwarnungen Sachsen:
www.umwelt.sachsen.de/umwelt/wasser/7803.htm

Verkehrsinfos:
www.polizei.sachsen.de

Vor Ort:
www.sachsen.de

Landeshochwasserzentrum Sachsen:
0351/8928-260, -261