Volkshilfe Österreich will Nachbarn helfen

Volkshilfe Österreich Flutspenden Balkan Spende Hochwasser
Quelle: Volkshilfe

Die Volkshilfe Österreich startet eine Hilfsaktion für die Flutopfer in Serbien und Bosnien-Herzegowina. Auch Sachspenden werden über den Serbischen Verein gesammelt.

"Viele Menschen haben alles verloren, manche sogar ihr Leben. Jetzt ist rasche Hilfe notwendig, um die Menschen vor den verheerenden Folgen der Naturkatastrophe zu schützen", wendet sich der Präsident der Volkshilfe Österreich Univ.-Prof. Dr. Josef Weidenholzer heute an die österreichische Bevölkerung und bittet um Spenden.

"Nach dem Balkankrieg hat Österreich vorbildlich gehandelt und viele Bosnier aufgenommen. Diese Menschen zeigen jetzt Solidarität und helfen in ihrer alten Heimat. Aber die Auswirkungen dieser Flutkatastrohe sind derartig gewaltig, dass die Hilfe von uns allen nötig ist. Die Menschen müssen mit dringend benötigten Nothilfegütern wie Medikamenten oder Hygieneartikeln versorgt werden. Die Volkshilfe steht den Menschen im Chaos der Hochwasser-Katastrophe bei."

Auf Facebook wurde bereits um Spenden für "Volkshilfe-Pakete" gebeten. Jede Schachtel enthält wichtige Grundnahrungsmittel und Hygieneartikel im Wert von 20 Euro. Als eine der wenigen Organsiationen sammelt die Organsiation gemeinsam mit dem Serbischen Verein auch Sachspenden. Sie werden dort unter der Adresse:
Eduard Süß Straße 9, Linz, zwischen 17 und 20 Uhr angenommen. Koordiniert wird die Sammlung durch Claudia Glössl und Belmir Zek, Tel. +43 (0)681/10289019

Die Menschen sind auf Hilfe von außen angewiesen. Zeigen Sie Solidarität und spenden Sie jetzt für die Flutopfer, um deren Not und Leid zu lindern", bittet Präsident Weidenholzer.

Volkshilfe Österreich
Spendenkonto:
IBAN AT77 6000 0000 01740 4000
BIC OPSKATWW
Kontakt: Margit Kubala, Presse, margit.kubala@volkshilfe.at, +43 (0)676/83 402 214                

Zurück