Im Ortsteil Iversheim von Bad Münstereifel befand sich ein Bildstock mit einer Figur des Heiligen Laurentius. Inschriftlich auf 1909 datiert, handelt es sich um ein spätes Werk der Neugotik, das gerade für den ländlichen Raum ungewöhnlich aufwendig ist. Es bildete im öffentlichen Raum von Iversheim einen wichtigen Ankerpunkt. Die Wucht der Flut hat den Bild­stock fort­geris­sen und seine Einzel­teile zerstreut. Bei Aufräumarbeiten wurden mehrere Bruch­stücke gefunden, darunter der Torso des Heiligen Laurentius. Der aus Werkstein gefertigte Bildstock zeugt vom Reichtum der Gemeinde zu Beginn des 20. Jahr­hun­derts, da das Werk damals aus Bürger­enga­ge­ment gestiftet worden war. Erst 2017 war das Werk, erneut durch Spenden, instandgesetzt und farbig neu gefasst worden. Die Auffindung mehrerer Bruch­stücke in den Trümmer­bergen war fast nur dem Zufall zu verdanken, doch reicht das Erhaltene aus, um den Bildstock wieder­zu­er­rich­ten. Der Kopf der Figur fehlt allerdings weiterhin und muss nach Abbildungen ergänzt werden. Eine lokale Natursteinfirma soll die Wieder­her­stellung durchführen.

Der Verband deutscher Kunsthistoriker bittet um Spenden für dieses Kulturdenkmal auf das Konto des Dorfverschönerungsvereins Iversheim.

BIldstock des Heiligen laurentius in iversheim vor und nach der Zerstörung

Spenden Sie bitte auf folgendes Konto:

Dorf-Verschönerungsverein Iversheim e.V.
IBAN DE73 3826 0082 3009 5320 12
BIC GENODED1EVB
Volksbank Euskirchen
Stichwort: Kunsthistoriker – Laurentius – flutspenden

Bilder: Wikipedia, Feuerwehr Iversheim, Monika Herzog, LVR-ADR