Schwer getroffen hat das Ahr-Hochwasser den DJK Eintracht Stadtlohn, der in Hönningen eine Ferienfreizeit betreibt. Das Gebäude und die Ausstattung sind komplett zerstört.

Schon am 12. Juli hatte das Betreuerteam nach der Ankündigung von Starkregen das Zeltlager an der Ahr räumen lassen und die Ferienfreizeit abgebrochen. „Ein weiser Entschluß“ ist Marc Klein-Günnewick, stellvertretender Leiter der inklusiven Ferienfreizeit in Hönningen an der Ahr und Kassenwart der DJK Eintracht Stadtlohn froh. „Alle 70 Kinder und Jugendliche und alle 30 Helferinnen und Helfer kamen so heil nach Hause“. Dafür wurden durch das Hochwasser sämtliche Zelte mitgerissen. Auch das Equipment wurde in großen Teilen weggespült und zerstört. Der feste Pavillion auf dem Gelände musste später abgerissen werden. Der Schaden ist enorm und die Anlage an der Ahr war nicht versicherbar. Trotzdem will der Verein im nächsten Jahr wieder Ferienfreizeiten anbieten. Dafür bittet er um Spenden.

Online spenden
djk-stadtlohn-Hönningen-Ahr

„Jede Spende hilft, um die Ferienfreizeit in Hönningen an der Ahr im nächsten Jahr wieder zu starten“

Marc-Klein-Guennewick-Verwaltungsreferent_St Marien Ahhaus
Marc Klein-Günnewick DJK Eintracht Stadtlohn

Spenden Sie bitte auf folgendes Konto:

DJK Stadtlohn e.V.
DE76 4015 4530 0000 0137 22
Sparkasse Westmünsterland

Bilder: St Marien Ahaus, DJK Eintracht Stadtlohn/privat, Hans Braxmaier-pixabay