Nach der Kulturgutrettung ist vor der Restaurierung: Die geretteten Kunst- und Kulturgüter benötigen weiterhin viel Aufmerksamkeit, und zwar von professionellen Restauratorinnen und Restauratoren. Es wird noch viele Jahre dauern, die Schäden zu beheben! Deshalb bitte der Museumsverband Rheinland Pfalz um Spenden für die Restaurierung aus der Flutgeretteter Kunst und Kulturgegenstände. Besonders schwer getroffen hat es das Stadtmuseum in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Dessen Bestände waren gerade in eine Tiefgarage ausgelagert, als das Hochwasser kam.

Hier eine Video von der Bergung durch das Technische Hilfswerk.

Schätzungen nach mussten bereits während der Notbergung etwa 30 Prozent der eingelagerten Gemälde vernichtet werden. Bei einem Großteil der gesicherten Gemälde wird eine Restaurierung aber möglich sein. Bei den Grafiken konnten sogar 90 % geborgen werden. Über die Verluste bei Skulpturen und Holzobjekte kann noch keine Aussage getroffen werden. Die geretteten Objekte sind in einem kritischen Zustand – der Schimmelbefall ist fortgeschritten. Geborgen werden konnte auch ein Großteil von archäologischen Funden – darunter ein fränkisches Baumgrab – sowie Zeugnisse der Alltagskultur.

Unterstützen Sie die Restaurierung der historischen Objekte und der Kunst aus dem Stadtmuseum Bad Neuenahr-Ahrweiler mit einer finanziellen Spende. Jeder Euro hilft, das Gedächtnis der Region zu bewahren.

 

Museumsverband rettet Kulturgut in Rheinland-Pfalz

Spenden Sie bitte auf folgendes Konto:

Museumsverband Rheinland-Pfalz e. V.
Bank: Sparkasse Vorderpfalz
IBAN: DE94 5455 0010 0193 8450 54
BIC: LUHSDE6AXXX
Kennwort: Restaurierungshilfe Flut Ahrweiler - flutspenden

Bilder: Andreas Schmickler, Museumsverband Rheinland Pfalz