Auch den TSV 1863 Herdecke e.V. hat es erwischt. Zwar gelang es die Wassermassen schnell wieder aus dem überschwemmten Vereinsheim zu bringen, aber die Schäden sind größer als gedacht.

Auf der Website des Vereins wurde ein Hilferuf abgesetzt. Darin heißt es: Durch den starken Niederschlag stand das Untergeschoss des Vereinsheims, in dem sich die Sporthalle, die Geschäftsstelle und die Umkleiden/ Duschen befinden sowie die angrenzende Garage, in der wir viele unserer Sportmaterialien aufbewahren, für mehrere Stunden unter Wasser.

Dank des Engagements vieler Vereinsmitglieder konnte das Wasser aus dem Haus gedrängt und zunächst Schlimmeres verhindert werden. Wir haben uns  im Anschluss bemüht, mit Trocknungsgeräten und Ventilatoren die Feuchtigkeit aus dem Haus zu bekommen. Nach einer Inaugenscheinnahme durch eine Fachfirma steht aber nun leider fest, dass das Wasser unter den Estrich geraten ist und sich seinen Weg gesucht hat, so dass neben dem Boden insbesondere auch die im Erdgeschoss eingebauten Trockenbauwände massiv beschädigt wurden.

Die Beschädigungen machen nun umfangreiche Trocknungsarbeiten durch eine Fachfirma notwendig. Ferner müssen die Trockenbauwände und Teile der Toilettenräume zunächst von den nassen Stellen befreit und nach erfolgreicher Trocknung wieder hergestellt werden.  Der Verein sucht daher Fachleute mit Kenntnissen in den Bereichen Trockenbau, Malerarbeiten und Fliesenlegen, die bereit und in der Lage sind, zu helfen. Sie können sich bis zum 4. August 2021 per Mail beim 2. Geschäftsführer, Tom Schüring melden.

Spenden werden sicher begrüßt unter:

TSV 1863 Herdecke e.V.
Sparkasse Hagen-Herdecke
IBAN: DE97 4505 1485 0000 0081 51
BIC: WELADED1HER

Bilder: TSV 1863 Herdecke e.V., Hans Braxmaer/pixabay